Stage

Containerzug

Netzwerk & Korridore – Europa intelligent vernetzt

Mit unseren Netzwerklösungen überwinden wir Grenzen – nicht nur geografisch.

Das Netzwerk wächst

Als Tochter der DB Cargo greifen wir auf das europaweit größte Schienennetz zurück und erweitern dieses regelmäßig gemäß den Anforderungen unserer Branchen. So entstehen Netzwerkangebote, die perfekt auf die produktionsstarken Regionen und Lieferströme innerhalb einer Branche abgestimmt sind – hochfrequent, schnell und zuverlässig. Ein Beispiel hierfür ist unser Automotive RailNet. Es verbindet alle großen Automobilwerke sowie die wichtigen Lieferanten und Händler in Europa miteinander und wird permanent erweitert, beispielsweise durch den Ausbau der UIC-Strecke nach Martorell in Spanien oder durch die Integration neuer Shuttle-Angebote.

Schematische Darstellung des Automotive RailNet
Kai-Birnstein
„Auf Basis unseres Automotive RailNet realisieren wir stetig innovative Netzwerk­lösungen für die Automobil­industrie.“

Kai Birnstein, Leiter Components

Europäische Grenzen überwinden

Bereits seit 2011 überschreiten wir die europäische Grenze Richtung China und transportieren auf dieser Route vor allem Fahrzeugkomponenten, aber auch Fertigfahrzeuge. Auf der rund 9.000 km langen Strecke bringt die Schiene entscheidende Vorteile, weil sie schneller als das Schiff, günstiger als das Flugzeug und sicherer als die Straße ist. Dabei verbessern wir fortlaufend die Effizienz der Verkehre und ermöglichen seit Kurzem sogar neben dem Fahrzeugtransport in Containern auch den Transport in Doppelstockwagen bis nach China.

Terminalmitarbeiter übermittelt Informationen mithilfe eines Funkgeräts

Freie Fahrt für Megatrailer

Auch bei der Art des transportierten Equipments blicken wir über den Tellerrand hinaus: Trotz der herausfordernden Höhenbeschränkungen im französischen Schienennetz realisieren wir den Transport von Megatrailern auf der Schiene bis an die spanische Grenze. Möglich wird dies durch unser hochfrequentes Shuttleangebot mit modernen Tragwagen. Unsere KV-Shuttles weiten wir stetig auf andere stark nachgefragte Achsen in Europa aus, sodass wir ein vergleichbares Produkt mittlerweile auch zwischen Deutschland und Rumänien betreiben. Der Schienentransport kann bei Bedarf jeweils um Vor- und Nachlauf aus einer Hand ergänzt werden.

Trailer wird auf Zug verladen

Hohe Frequenz durch Multi-Client

Wir denken nicht ausschließlich in kundenspezifischen Konzepten, sondern haben das gesamte System im Blick. Durch Multi-Client-Züge auf wichtigen Korridoren bündeln wir Mengen und schaffen so immer wieder neue, hochfrequente Angebote für Sie. Im klassischen Schienengüterverkehr führen wir dabei Wagengruppen an entscheidenden Knotenpunkten, sogenannten Hubs, zu Ganzzügen zusammen. So transportieren wir beispielsweise mit nur einem Zug bereits fünf verschiedene Automarken nach Spanien oder bieten für Haushaltsgeräte, Getränke und klassische Palettenware unterschiedlicher Hersteller einen regelmäßigen Shuttle aus Deutschland in die Türkei an.

Schneller Zug mit Schiebewandwagen

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit unserem Experten auf.

Porträt Kai Birnstein

Kai Birnstein

Leiter Components DB Cargo Logistics GmbH