Eine futuristische Darstellung eines Elektroautos mit Batterien im Inneren

Batterielogistik – Zellen der Zukunft

Wir verknüpfen die Batterieherstellung mit der Automobilproduktion – durch individuelle und maßgeschneiderte Transportlösungen für Lithium-Ionen-Zellen sowie Batteriemodule.

Vorteile der Schiene

Das Herzstück der Elektroautos sind die viele Hundert Kilo schweren Batterien. Hier kann die Schiene beim Transport ihre Stärke voll ausspielen. Im Vergleich zur Straße spart die Schiene 80 % CO2. Der Ladefaktor ist bei Güterwagen zweieinhalbmal so hoch wie beim Lkw, wodurch die Schiene im Hinblick auf die Logistikkosten einen Vorteil bietet. Auch in puncto Sicherheit, bezogen auf die Unfallhäufigkeit, ist die Schiene dem Lkw voraus. Sichergestellt wird dies bei uns durch ein professionelles Gefahrgutmanagement und intensive Koordination mit allen Beteiligten der Transportkette.

Schematische Darstellung einer Batterie

Zuverlässigkeit im Automotive RailNet

Für die Transporte nutzen wir das europaweite Automotive RailNet, welches bereits heute zahlreiche Automobilwerke untereinander und mit großen Lieferanten verbindet. Dieses Netzwerk wurde und wird nun um Angebote für die Batteriehersteller und Zellen-Zulieferer ergänzt. Dank der zahlreich vorhandenen Railports und dem Neubau von Logistikzentren ermöglichen wir auch Herstellern ohne eigenen Gleisanschluss den Zugang zum Schienennetz – schnell und einfach analog des Plug-and-Play-Prinzips. Gleichzeitig steuern wir als Lead Logistics Provider verkehrsträgerübergreifende Lösungen.

Grafik des Schienennetzwerks für Batterielogistik
Kai-Birnstein
„Den Wandel zur E-Mobilität nehmen wir zum Anlass, schon heute passende Logistik­lösungen für künftige Bedarfe zu entwickeln.“

Kai Birnstein, Leiter Automotive

 Umweltfreundliche Logistik

  • Direkte Anbindung der Hersteller von Lithium-Ionen-Zellen und Batteriemodulen an das bestehende Automotive RailNet
  • Kurze Leadtimes im größten Netzwerk Europas 
  • Maßgeschneiderte Transportlogistiklösung vom 1st/2nd-Tier-Supplier bis zum OEM
  • Aufbau und Betrieb von Railports und Logistikzentren zur Sicherstellung eines reibungslosen Schienenzugangs
  • Einkauf skalierbarer Kapazitäten möglich, auch ohne Nutzung eigener Ganzzüge
  • Beratung bei der Entwicklung von Behältern für den sicheren Transport im Straßen- und Schienengüterverkehr

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit unserem Experten auf.

Porträt Kai Birnstein

Kai Birnstein

Leiter Automotive